Mittwoch, 14. November 2012

How to be German

Diesen Artikel habe ich grade gefunden. Teilweise einfach zum Brüllen, so herrlich :D

Bildquelle: http://venturevillage.eu/how-to-be-german-part-1#
"It’s hard to discuss German cuisine without mentioning Wurst, at which point you’ll feel like I’m smacking you about the head with the stereotype stick. So I won’t. Wurst is important (...)"


"You know in movies when people go to therapy and then the therapist asks them to create a happy place. A safe, tranquil spot they can turn to when the world gets too big and scary. Usually it’s a beach, or a rocking chair on the front porch of an idyllic childhood home?


For Germans, that happy place is swimming naked in a lake of Apfelsaftschorle."


Kommentare:

  1. Danke... ich habe herzlich gelacht! Besonders, da ich als ich nach Deutschland gezogen bin, selbst über sehr viele Klischees gestolpert bin und mir "die Deutschen" anfangs fremd und etwas merkwürdig vorkamen.
    Umso mehr kann ich schmunzeln.

    AntwortenLöschen