Montag, 11. Februar 2013

Hofbräuhaus NYC

Gestern habe ich den Tag mal wieder in NYC verbracht (wie fast jedes Wochenende). Mit einer Freundin und deren Besuch aus Österreich waren wir im Hofbräuhaus essen. Erster Eindruck: Oh toll, bayrische Flaggen, München, schön! Zweiter Eindruck: Um dem Ganzen den unvermeidbaren amerikanischen Touch zu verpassen, hat man die natürlich dringend notwendigen Fernseher aufgehängt. Egal, auch trotz lärmender Tischnachbarn und mit Unterstützung von im Hintergrund dudelnder Musik wie Heidi ein nettes und vertrautes Ambiente.


Das Essen war wie erwartet teuerst, weswegen ich mir nur Käsekrainer mit Kartoffelsalat und Sauerkraut bestellt habe. Die Wurst war gut, Kartoffelsalat auch, Sauerkraut viel zu weich und fad. Dazu hatte ich mir noch Spätzle bestellt, von denen ich total enttäuscht bin. Das waren die schlechtesten Spätzle, die ich je gegessen habe. Ebenfalls fad, ungesalzen, und die Konsistenz war nicht richtig.
Fazit: Da geh ich nicht mehr hin, ich kann mein Geld auch besser investieren, zum Beispiel in einen richtig guten Burger bei Shake Shack in der 8th Ave und 44th St (--> sehr zu empfehlen, weil guuut!)


Und hier noch ein paar Bildchen vom Times Square im Schnee(matsch).




Oooooh und zu guter Letzt, danke an 50 GFC-Follower, 13 Blog-Connect-Leser, 11 Bloglovin und 7 NetworkedBlogs Follower :D I'm happy :)

Kommentare:

  1. Ins Hofbräuhaus würde ich auch mal wollen, einfach nur um zu vergleichen mit dem hier in München :D Auch wenn man schon vorher weiß, dass der schlechter ist :D

    AntwortenLöschen
  2. Das letzte Foto finde ich irgendwie richtig, richtig gut.

    AntwortenLöschen